Die von mir betreuten Diplomarbeiten und ihre Autorinnen und Autoren

Weiß, S.: 1982. Untersuchungen über die mikrobiologische Aktivität von Deckerden des Kulturchampignons (Agaricus bisporus) aus verschiedenen rheinischen Betrieben. Universität Bonn

Basten, R.: 1983. Zum energetischen Futterwert von „Mykostroh“. Universität Bonn

Ackermann, S.: 1984. Einfluss von Stoffwechselprodukten antagonistischer Pilze auf die Entwicklung von Verticillium fungicola (Preuß) Hassebr., dem Erreger der Trocknen Molle des Kulturchampignons. Universität Bonn

Pavel, E.: 1985. Möglichkeiten einer chemischen Bekämpfung der nassen Molle, Mycogone perniciosa Magn., am Kulturchampignon, Agaricus bisporus (Lange) Imbach. Universität Bonn

Kress, M.: 1986. Untersuchungen einiger wertgebenden Inhaltstoffe bei ausgewählten Kulturspeisepilzen. Universität Bonn

Prinz, P.S.: 1988. Speisepilzkultur als landwirtschaftlicher Betriebszweig. Fachhochschule Reutlingen

Volles, H.: 1988. In-vitro-Untersuchungen zur Stickstofftoleranz verschiedener Paxillus involutus Herkünfte und zum Einfluss des Stickstoffes auf die Mykorrhizierung der Fichte. Universität Bonn

Strohmeyer, M.: 1988. Untersuchungen über einige Aspekte der Substrataufwertung
beim Abdecken im Champignonanbau. Universität Bonn

Hettlich, P.: 1989. Untersuchungen über einige Aspekte der Fruchtkörperbildung im Austernpilzanbau. Universität Bonn

Böckem, H.: 1989. Der Mykorrhizabesatz naturverjüngter Fichten und Buchen auf ausgesuchten Standorten verschiedener Bodenqualitäten. Universität Bonn

Hambloch, Ch.: 1990. Untersuchungen über mögliche negative Auswirkungen des CAC´ing (compost added at casing) im Champignonanbau. Universität Bonn

Ahlert, E.: 1990. Nacherntequalität von Champignons in Abhängigkeit von der Kühllagerung – ein Vergleich der Trocken- und Nasskühlung. Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach

Thomas, M.: 1990. Nacherntequalität von Shii-take und Austernpilze in Abhängigkeit von der Kühllagerung – ein Vergleich von Trocken- und Nasskühlung. Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach

Schreiber, R.: 1990. Untersuchungen zu einigen Aspekten des CAC´ing beim Abdecken im Champignonanbau. Universität Bonn

Niehrenheim, U.: 1991. Untersuchungen über die Nebenwirkung selektiver Fungizide im Austernpilzanbau. Universität Bonn

Knorn, K.: 1993. Biotechnologische Untersuchungen zur Eliminierung von Pilzschädlingen. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Thelen, S.: 1993. Biotechnologische Untersuchungen mit Metarrhizium zur Eliminierung von Pilzschädlingen. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Demmer, A.: 1994. Untersuchungen über die Shii-take Substratherstellung unter Berücksichtigung von Zuschlagstoffen mit verzögerter Nährstofffreisetzung. Hochschule Wiesbaden, Geisenheim

Da Silva Antunes Alves, S.: 1995. Untersuchungen zur Toleranz von Ektomykorrhizapilzen gegenüber hohen pH-Werten. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Skrobek, A.: 1995. Auftreten von Trichoderma sp. an Kulturchampignons. Universität Bonn

Leyphold, J.: 1996. Möglichkeiten der Hygienisierung abgetragener und frischer Champignonkulturen durch den Einsatz von Desinfektionsmitteln. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Michel, M.: 1996. Verwendung allelopathisch – aktiver Biokatalisatoren (AAB) für die Förderung des Myzelwachstums von Kulturspeisepilzen. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Wantoch-Rekowski, R.: 1998. Untersuchungen über Möglichkeiten zur Beschleunigung der Fermentation von Papierschlamm. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Acemyan, A.: 1998. Untersuchungen über Auftreten und Vermeidungsstrategien von Konkurrenzpilzen in Papierschlamm. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Olschewski, V.: 2000. Vergleichende Untersuchungen von Seramis, Blähschiefer, Vermiculit und Perlit als möglicher Träger für Ektomykorrhiza-Inokulum. Hochschule Niederrhein, Krefeld

Mandrysch, K.M.: 2010. Macromycetes as a food source in developing countries. Food production through bioconversion. Universität Bonn